ÖKOWATT PROJEKTE 2017 auf-zu klappen   auf - zu
Paulinenstr Nürtingen Haus mit PV-Anlage

Im November 17, Speicherförderung: Pilotprojekt Tagestreff Paulinenstraße

Die solare Zukunft hat im Tagestreff Paulinenstraße 16 begonnen – die Nutzung von Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage, gefördert durch die Stiftung ÖKOWATT Nürtingen. Vor kurzem wurde die Installation einer PV-Anlage mit 5,3 kWp sowie eines Batteriespeichers mit 6 kWh Speicherkapazität abgeschlossen. In den ersten Tagen wurde bereits mehr als 110 kWh Strom erzeugt. Es ist ein Pilotprojekt für die Stiftung ÖKOWATT, um die Wirtschaftlichkeit einer solchen Anlage unter Einbeziehung der möglichen Fördermittel nachzuweisen. Hierzu werden unter anderem die Ertragsdaten der Anlage zyklisch erfasst und jährlich ausgewertet werden.

Wechselrichter Paulinenstr

Seit 2016 fördert die Stiftung ÖKOWATT die Installation von Batteriespeichern in Höhe von 200,- € /kWh nutzbarer Kapazität, wenn PV-Anlagen vorhanden sind. Infos zum Förderprogramm der Stiftung ÖKOWATT: s. unten. Zusätzlich zur ÖKOWATT-Förderung gewährt die Kreditanstalt für Wiederaufbau, KfW, einen Tilgungszuschuss in Höhe von 13 Prozent, hier erfolgt die Finanzierung und Beantragung über die eigene Hausbank.

Der Batteriespeicher ist kleiner als ein Kühlschrank und passt in jede Ecke. Der gelbe Wechselrichter, rechts, der den Speicher versorgt, erzeugt Wechselstrom. Ist die Batterie voll und die Sonne scheint noch, wird der überschüssige Strom ins Netz der Stadtwerke Nürtingen eingespeist.

Text und Fotos: Klaus Seeger
Gruppenfoto WiD Mentoren Nürtingen

Im November 17, Wohnen in Deutschland – Mentoren

Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass viele Neubürger aus anderen Kulturkreisen für eine gelungene Integration nicht nur die deutsche Sprache lernen müssen, sondern auch wie man in Deutschland wohnt. Dieses Thema hat die Stiftung aufgegriffen (siehe Bericht vom Februar 2017) und zusammen mit dem Klimaschutzmanager der Stadt, Thomas Kleiser ein Konzept entwickelt, wie man Neubürger schulen kann, wie wir in Deutschland wohnen.
Die Erfahrungen aus den ersten Workshops zu den Themen Heizen & Lüften, Energieeffizienz und Energiesparen im Haushalt wie auch Mülltrennung und Recycling waren positiv. Inzwischen wurden Mentoren ausgebildet, welche die Workshops für die Stiftung ÖKOWATT durchführen, da die Nachfrage größer ist, als dass sie von der Stiftung alleine bewältigt werden kann. Wir arbeiten weiterhin mit der VHS, den Wohnheimen und den Anbietern verschiedener Sprachkurse zusammen, um viele der Nürtinger Neubürger zu erreichen. Dabei handelt es sich nicht nur um Geflüchtete sondern zum Teil auch um Zugezogene aus anderen EU und nicht-EU Staaten. Der positive Ruf der Veranstaltungen ist sogar schon bis nach Esslingen und anderen umgebenden Gemeinden gedrungen, deren Anfragen nach Workshops wir aber leider ablehnen mussten.

Foto: Die neuen „Wohnen in Deutschland“ Mentoren, von links, Lennert Bessler, Anke Kurz, Carine Fopoussi und Vladislav Atanassov zusammen mit Thomas Kleiser, dem Klimaschutzmanager der Stadt Nürtingen und Renate Kostrewa, Stiftung ÖKOWATT.

Foto: Heidrun Eissele, Text: Stiftung ÖKOWATT, © copyright oekowatt stiftung

30. März 2017, "Unabhängig durch Solarspeicher"

Eine Veranstaltung der Stiftung ÖKOWATT Nürtingen und der Stadtwerke Nürtingen GmbH in der Glashalle des Rathauses Nürtingen.
Wer eine Photovoltaikanlage besitzt oder darüber nachdenkt eine Anlage zu installieren, für den werden Batteriespeicher zur optimalen Eigenstromnutzung immer interessanter. Im Rahmen der Veranstaltung berichtet Herr Kistner, ads-tec GmbH, Nürtingen, über technische Lösungen für Haushalte und Kleinbetriebe und über ihre Partnerschaft mit den Stadtwerken Nürtingen GmbH, während Herr Damitz, Stiftung ÖKOWATT Nürtingen/ re-enco Nürtingen, wirtschaftliche Kosten-Nutzungs-Betrachtungen anstellt. Beide Redner stehen im Anschluss an die Vorträge für Fragen zur Verfügung.

Derzeit fördert die Stiftung ÖKOWATT Nürtingen Batteriespeicher mit einem eigenen Förderprogramm.
pdf-icon Förderrichtlinien PV-Stromspeicher der Stiftung ÖKOWATT
pdf-icon Förderantrag der Stiftung ÖKOWATT
pdf-icon Merkblatt der KfW, Erneuerbare Energien "Speicher"

Plakat Energietisch 170223

23. Februar 2017, Nürtinger Energietisch

In etwas ungewohntem Rahmen kam der Nürtingen Energietisch am 23. 02.17 daher – Michael Hennrich (CDU), Nils Schmid (SPD) und Matthias Gastel (Bündnis 90/Die Grünen) stellten sich im Panoramasaal des K3N einer Podiumsdiskussion zum Energieeinspeisegesetz (EEG) 2017, moderiert von Thomas Kleiser, dem Klimaschutzmanager der Stadt Nürtingen.
Die Ergebnisse der Diskussion wurden von Dr. Katharina Roth auf einem Plakat noch während der Podiumsdiskussion dokumentiert.
Pdf-icon Plakat zur Podiumsdiskussion als PDF-Datei anschauen.




Fotos: Stiftung ÖKOWATT, © copyright oekowatt stiftung
Strommessgeraete

Im Februar 2017, 2 x "Wohnen in Deutschland"-Workshop

Kipp- oder Stoßlüftung? Licht an oder aus? Tetrapack ins Altpapier oder in den Gelben Sack?
Die Aufklärung gab es für 20 syrische Flüchtlinge in zwei Workshops, die sich ganz um das Thema „Wohnen in Deutschland“ drehten. Schwerpunkte waren Tipps zum richtigen Heizen und Lüften, Energieeffizienz, Energieeinsparungen im Haushalt und der Abfallentsorgung. Dabei wurde deutlich, dass die Themen nicht gänzlich unbekannt, aber bei deutlich höheren Energiepreisen in Deutschland als in Syrien doch viel dringlicher sind.

Muelltraining

Mit viel Freude auf beiden Seiten wurden Lüftungstechniken demonstriert, Strommessgeräte ausprobiert und eine Menge von den Dozenten mitgebrachter Müll getrennt. Bei einer Zimmerbegehung wurden Heizungsthermostate in den verschiedenen Zimmern auf empfohlene Einstellungen gestellt und in den Küchen ein paar Basisdinge zu Kochen mit dem Elektroherd demonstriert.  Wochen-Stromverbrauchmessungen, vor und nach dem ersten Workshop ermittelt, zeigten ein deutliches Strom-Einsparergebnis von 15%! Die Teilnehmer wie auch die Dozenten sind sehr stolz auf das Ergebnis!

Die Stiftung ÖKOWATT Nürtingen hat diese Workshops zusammen mit dem Klimaschutzmanager der Stadt Nürtingen, Thomas Kleiser, durchgeführt. Damit keine Informationen verloren gingen und auch ein reger Austausch mit den Kursteilnehmern möglich war, wurde zusätzlich ein Dolmetscher eingesetzt.

Fotos: Stiftung ÖKOWATT, © copyright oekowatt stiftung
PROJEKTE 2016 auf-zu klappen   auf - zu
PROJEKTE 2015 auf-zu klappen   auf - zu
PROJEKTE 2014 auf-zu klappen   auf - zu
PROJEKTE 2013 auf-zu klappen   auf - zu
PROJEKTE 2012 auf-zu klappen  auf - zu
PROJEKTE 2011auf-zu klappen  auf - zu
PROJEKTE 2010 auf-zu klappen  auf - zu
PROJEKTE 2009 auf-zu klappen  auf - zu
PROJEKTE 2008auf-zu klappen  auf - zu
PROJEKTE 2007auf-zu klappen  auf - zu
PROJEKTE 2006 auf-zu klappen  auf - zu
PROJEKTE 2005 auf-zu klappen  auf - zu
Schriftgröße:   A  A A  

Meldungen und Berichte unserer Projekte:

  Projekte 2016
  Projekte 2015
  Projekte 2014
  Projekte 2013
  Projekte 2012
  Projekte 2011
  Projekte 2010
  Projekte 2009
  Projekte 2008
  Projekte 2007
  Projekte 2006
  Projekte 2005